Umwelttag in Zeuthen

Schlagwörter

, , , ,

müll sammeln1

Gemeinsam mit den Mitgliedern des Mehrgenerationenhauses e.V. Zeuthen haben wir den Höllengrund wieder von Unrat befreit.
Eine große BITTE der Sammler an alle Hundebesitzer: bitte die Kottüten nicht in unserer Landschaft entsorgen. Tüten verrotten nicht! Danke!
Diesmal auch mit dabei, unser Wegewart für Zeuthen: Ulrich. Das Naturschutz- Schild will er wieder neu errichten.
Auch hier zeigt sich, dass ein Miteinander für Mehr…..sorgt!
Tolle Aktion!

Gemeinsam für die Zukunft

Schlagwörter

, , , ,

SPD Dahme-Spreewald1

Neuer Unterbezirksvorstand startete mit Klausurtagung in die Arbeit

Vom 31.03. bis 01.04.2017 traf sich die SPD Dahme-Spreewald zu ihrer jährlichen Klausurtagung im Jugendbildungszentrum Blossin (Gemeinde Heidesee). Im Mittelpunkt des mehrtätigen Treffens standen die weitere Modernisierung der Parteiarbeit, neue Projekte und Konzepte, die anstehenden Wahlkämpfe sowie die inhaltliche Schwerpunktsetzung der SPD für die kommenden Jahre. Der neue Vorsitzende David Driese sagte: „Die SPD Dahme-Spreewald ist inhaltlich und personell gut für die kommenden Herausforderungen und Jahre aufgestellt. In diesem Jahr liegt der Schwerpunkt unserer Arbeit auf der Bundestagswahl und den vielen Bürgermeisterwahlen. Unsere Kandidat_innen können sich der Unterstützung des Unterbezirks gewiss sein.“

Auch abseits der kommenden Bundestags- und Bürgermeisterwahlen wird die SPD in Dahme-Spreewald wieder viele Projekte umsetzen. „Unsere kreisweiten Aktionstage werden wir fortsetzen, da die Rückmeldungen der Bürger_innen uns zeigen, dass unsere Idee sehr gut ankommt, eine ansprechbare Partei auch außerhalb von Wahlkämpfen zu sein. Auch neue Ideen wollen wir 2017 auf den Weg bringen, so planen wir einen die Einrichtung einer ,Meldebox‘. Diese soll es den Menschen im Landkreis Dahme-Spreewald ermöglichen ihre Fragen, Probleme und Anregungen direkt an die SPD Dahme-Spreewald zu schicken ohne lange nach E-Mailadressen, Telefonnummern oder Anschriften zu suchen. Je nach Zuständigkeit wird sich der jeweilige Ortsverein, Funktions- oder Mandatsträger mit dem entsprechenden Thema beschäftigen. “, so Martina Mieritz, stellv. Unterbezirksvorsitzende und Bürgermeisterkandidatin in Zeuthen.

Inhaltlich möchte die SPD Dahme-Spreewald die Sozialpolitik im Landkreis stärker in den Fokus ihrer Arbeit rücken. Insbesondere möchte sich die SPD für die Vereinbarkeit von Familie und Beruf, die Kinderbetreuung und den sozialen Wohnungsbau einsetzen. Auch die Wiedereinführung des Kreisstrukturfonds für ein Kita-Investitionsprogramm hält die SPD für denkbar. „Wir werden ein sozialpolitisches Konzept erarbeiten und gemeinsam mit der Kreistagsfraktion beraten. Auf einem Unterbezirksparteikonvent im Herbst dieses Jahres wird dazu ein entsprechender Leitantrag formuliert. Weiterhin werden wir frühzeitig den Programmprozess zur Kreistagswahl 2019 anstoßen und mit den Bürgerinnen und Bürgern, sowie Fachleuten ein Programm entwerfen.“, so David Driese.

Die Kreis-SPD vollzieht den Generationenwechsel

Schlagwörter

, , , , ,

SPD Kreisparteitag1

Der SPD-Unterbezirk Dahme-Spreewald hat am Wochenende turnusmäßig einen neuen Vorstand gewählt. Die Delegierten aus den Ortsvereinen trafen sich zum Parteitag im Dorfgemeinschaftshaus Diepensee. Alleiniger Kandidat für den Vorsitz des Unterbezirks war David Driese.

Der 33-jährige Sozialpädagoge vom Ortsverein Eichwalde bekam 51 von 64 Stimmen. „Das Wort Umbruch beschreibt, was vor uns liegt“, sagte er. Das gilt in doppelter Hinsicht. Erstens stehen in diesem Jahr zwei Wahltermine an. Auf kommunaler Ebene sind das im September die Bürgermeisterwahlen im Landkreis. Parallel dazu läuft die Bundestagswahl. Die Kreis-SPD schickt erneut Silvia Lehmann als Direktkandidatin ins Rennen.

 Landrat Loge hatte nicht erneut kandidiert

Zweitens vollzieht sich gerade ein Generationenwechsel. Der frisch gekürte Unterbezirksvorsitzende David Driese tritt in die Fußstapfen von Landrat Stephan Loge. „Es war nicht immer einfach, Amt und Mandat voneinander zu trennen“, sagte Loge der MAZ. Darum habe er sich bereits vor einem Jahr entschieden, nicht noch einmal zu kandidieren. Sein Nachfolger Driese ist indes kein Unbekannter. Er ist Vize-Vorsitzender der Brandenburger Jusos, ist im Vorstand der SPD Eichwalde und Mitglied im Landesausschuss der SPD.

Des Weiteren bestimmte der Parteitag die vier stellvertretenden Vorsitzenden. Bestätigt wurden die Landtagsabgeordnete Tina Fischer sowie die Zeuthener Bürgermeisterkandidatin Martina Mieritz. Neu im Vorstand sind Heiko Jahn vom Ortsverein Lübben, der seit drei Jahren das Büro von Landrat Loge leitet, sowie Heiko Piekorz aus dem Ortsverein Golßen/Schönwald.

Vorschlag: Landkreis könnte Wohnungsbaugesellschaft gründen

Im Anschluss an die Wahlen beschloss der Unterbezirksparteitag eine Reihe von Anträgen. Gleich zwei – einer aus dem Schenkenländchen und einer aus Königs Wusterhausen – beschäftigten sich mit dem sozialen Wohnungsbau. Gerade an den Grenzen zu Berlin wird Wohnraum knapp und damit teurer. Aus dem Schenkenländchen kommt der Vorschlag, der Landkreis möge die Gründung einer kommunalen Wohnungsbaugesellschaft prüfen. „Im Koalitionsvertrag ist bezahlbares Wohnen vereinbart, aber die Erfolge sind rar“, heißt es im Antrag. Ergänzend fordert die SPD in Königs Wusterhausen die Landesregierung auf, ein Förderprogramm aufzulegen.

Thema waren auch die Anschließer-Beitrage für Wasser und Abwasser. Ein Antrag zielte darauf ab, Einfluss auf den Märkischen Abwasser- und Wasserzweckband (MAWV) zu nehmen: Der Verband solle sozialverträgliche Lösungen anstreben, da er den Bürgern diene und kein Privatunternehmen sei. Ein Antrag der SPD Mittenwalde geht noch weiter. Der Delegierte Daniel Müller: „Wir wollen eine rechtskonforme Lösung für alle Anschließer. Es gibt ein rechtskräftiges Urteil des Bundesverfassungsgerichts.“ Alle Anträge wurden angenommen und werden an den Landesparteitag weitergereicht.

Von Dietrich von Schell MAZ-online

Sondersitzung der Gemeindevertretung in Zeuthen

Schlagwörter

, ,

Gestern Abend fand die Sondersitzung der Gemeindevertretung in Zeuthen statt.
Bei der öffentlichen Sitzung ist herausgearbeitet worden, dass es zu keinem Zeitpunkt eine Forderung von Investoren des Zeuthener Winkels an die Gemeinde gab. Zur Zeit befinden sich die Investoren miteinander in Verhandlungsgesprächen. Martina Mieritz – Bürgermeisterkandidatin der SPD –  hat darum gebeten, dass die gewählten Gemeindevertreter regelmäßig zu den Sitzungen zum Sach- und Verhandlungsstand von der Verwaltung informiert werden.

Grund der Sondersitzung war der MAZ Artikel vom 14.03.2017 – „Streit um Investoren-Forderung“

Volleyball Turnier der Jugendfeuerwehr Zeuthen

Schlagwörter

, , , , ,

Volleyballturnier 1

Ich bin hier mitten im Volleyball Turnier der Jugendfeuerwehr Zeuthen. Organisiert hat das Turnier bereits seit 16 Jahren der Förderverein der FF Zeuthen. Insgesamt sechs Jugendmannschaften kämpfen hier um den Pokal der Bürgermeisterin. Auch die letzte Mannschaft wird zuckersüß mit einem Kuuchen belohnt. In den Mannschaften sind Kinder und Jugendliche von 6-16 vertreten und kämpfen Seite an Seite miteinander. Hier ist eine tolle Atmosphäre. Volleyball 1
Toll, dass jedes Jahr die FF Zeuthen dies für unsere Kinder ermöglicht.
DANKE, dass es Sie gibt!

Zum Wahlkampfauftakt  dankt SPD Bürgermeisterkandidatin Martina Mieritz arbeitenden Frauen

Schlagwörter

, , , , , , ,

Familie und Beruf lassen sich hierzulande teils noch schwer vereinbaren. Hut ab für die Frauen, die das tagtäglich bewältigen“, sprach Bürgermeisterkandidatin und Gemeindevertreterin Martina Mieritz, die das Aufgabenpensum als berufstätige Mutter selbst kennt, ihren Dank aus.

Den SPD-Aktionstag zum Internationalen Frauentag am 8. März nahm sie für ihren Wahlkampfauftakt zum Anlass, 100 Rosen an arbeitende Frauen in Zeuthens Geschäften und Arztpraxen zu verteilen. „Sie alle sind eine wichtige Stütze der Gesellschaft. Danke, dass es Sie gibt“, würdigte sie die Frauen mit dauernder Doppelbelastung.

Die Berufstätigen freuten sich sehr über die Anerkennung ihrer täglichen Leistungen und wünschten der Kandidatin viel Erfolg. In den Gesprächen am Rande gaben sie der Bürgermeisterkandidatin Anregungen, Kritik und Wünsche mit auf den Weg. „Diese werde ich selbstverständlich in meine politische Arbeit einfließen lassen“, versprach Mieritz.

Bürgermeisterkandidatin Martina Mieritz lebt seit 1999 in Zeuthen. Von Anfang an wirkte sie in vielen Gremien und Vereinen ehrenamtlich mit und setzte sich für Zeuthen und dessen Einwohner ein. Seit 2014 ist sie Gemeindevertreterin und Kreistagsabgeordnete, um noch mehr für ihre Heimatgemeinde bewirken zu können.

Ihre vielfältigen, kommunalpolitischen Erfahrungen und ihre guten Kontakte in die Landesregierung, wird sie für eine positive Entwicklung Zeuthens nutzen. Die Bürgermeisterkandidatin der SPD Zeuthen freut sich auf neue Aufgaben. Sie wünscht sich für ihre Gemeinde eine neue Qualität des Miteinanders mit den Zeuthener Bürgerinnen und Bürger, denn sie lebt ihren Slogan „MM – Miteinander für Mehr“.

 

 

Aschermittwoch Empfang der Evangelischen Kirchengemeinde Martin Luther in Zeuthen

Schlagwörter

, , , ,

aschermittwoch-empfang-1

Gemeinsam mit Bürgermeisterin Beate Burgschweiger war ich beim Aschermittwoch Empfang der Evangelischen Kirchengemeinde Martin Luther in Zeuthen. Frau Superintendentin Viola Kennert hat uns mit nachdenklichen Worten zum Reformationsjahr und einem wichtigen Thema der Zeit damals wie heute – „Bildung“ – in die siebenwöchige Fastenzeit geschickt.
Danke an Frau Pfarrerin Mix und den Mitgliedern des Gemeindekirchenrates, die diese Tradition des Aschermittwoch Empfangs für Akteure der Gemeinde pflegen und organisieren.
DANKE, dass es Sie gibt!

FASCHING in unserer Zeuthener Grundschule

Schlagwörter

, ,

fasching-1

Über 600 Kinder sind ganz aufgeregt und haben sich schön verkleidet. Gleich geht es in der Turnhalle los. Die Lehrerinnen, Lehrer, Erzieherinnen und Erzieher haben sich auch in diesem Jahr wieder viel Mühe gegeben, diesen Tag für unsere Zeuthener Kinder zu einem Erlebnis werden zu lassen.Die Eltern bringen sich  – wie jedes Jahr – sehr aktiv bei allen Aktivitäten ein.

Martina Mieritz sagt allen: DANKE, dass es Sie gibt!